Hundetaschen

Taschen werden insbesondere für die kleinen verwendet, um einen Ersatz für unbequeme Transportboxen zu bieten. Oder aber auch, wenn man mit ihnen einen Bummel durch die Innenstadt macht und sie nicht dem Stress aussetzen möchte, am Ende noch jemandem ungewollt unter die Füße zu stolpern.

Wichtig ist, dass der Hund immer genug Sauerstoff bekommt. Auch, wenn er ein Sichtfenster oder sogar eine Öffnung zum Rausblicken hat, tut man ihm einen großen Gefallen. Denn so kann er beobachten, was um ihn herum geschieht und das vermeidet unnötigen Stress.

Angebot BoutiqueZOO Tragetaschen für Hunde - Elegant, Waschbar, Haustiertasche, Grau, L: 43 x 34 x 38 cm...
achilles Haustiertasche, Transporttasche für kleine Hunde und Katzen, Tiertragetasche,...
Angebot AmazonBasics Transporttasche für Haustiere, weiche Seitenteile, Schwarz, Größe M
Angebot Maxmer Hunde Tragetaschen Transporttasche Katze Faltbar aus Oxford Nylon mit Atmungsaktiven...
HobbyDog Dog Carrier Dog Carrying Bag Cat Carrier

Ein Tipp zum Einsatz einer Hundetasche

Wird die Tasche auch dazu genutzt, um mit dem Hund zum Tierarzt zu fahren, so sollte man eine spezielle dafür nutzen. So weiß der Hund immer, was mit ihm geschieht und dadurch bekommt er auch keine allzu große Angst, sobald er die Hundetasche erblickt.

Zeigt sich das Tier trotz allem nervös, so ist es besser, ein Handtuch hineinzulegen, bevor er in die Tasche kommt. Sollte er darin urinieren, wird der Großteil davon dann auch vom Handtuch aufgefangen. Den Boden der Hundetasche sollte man daraufhin dennoch reinigen – denn sicher ist sicher.

Vorteile einer Hundetragetasche

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Hundebesitzer gerne zu einer Tragetasche für ihre kleinen Lieblinge greifen. Dabei erklärt es sich natürlich von selbst, dass sie nicht für große Rassen geeignet sind.

Hundetransporttaschen sind besonders dann für die Besitzer wichtig, wenn es um eine Rasse geht, die keine richtige Schnauze hat, sondern ein sehr flaches Gesicht. Ein Beispiel hierfür wären Shitzus. Da es keinerlei Maulkörbe gibt, die für jene Rasse geeignet sind, dürften Besitzer die Tiere nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln transportieren. In solchen Fällen müssen Besitzer eine Hundetragetasche kaufen.

Den Weg zum Tierarzt erleichtern

Kein Tier geht gerne zum Tierarzt. Daher sind Hundetransporttaschen sehr praktisch, um dem Tier die Angst davor zu nehmen. Wichtig ist, dass die Tasche nicht nur an jenen Tagen zum Einsatz kommt. Ansonsten wird der Hund die Hundetragetasche automatisch mit einem unliebsamen Erlebnis verbinden.

Zum Einsatz kann sie daher beim Einkaufen kommen, oder wenn Bekannte besucht werden und der Hund dabei mitgebracht werden kann.

Soll man die Tasche nur im Welpenalter verwenden?

Viele Besitzer greifen auf die Tragetaschen zurück, um sie sicherheitshalber bei langen Spaziergängen mit dem Welpen dabei zu haben. Da man das Tier noch nicht so lange kennt und erst die Grenzen erfahren wird, hat man so immer eine Möglichkeit, ihm einen komfortablen Rückweg zu bieten, wenn es müde wird.

Das bedeutet allerdings nicht, dass eine Hundetasche nur dann nützlich ist, wenn Hunde jung sind. Ganz im Gegenteil werden sie sogar im hohen Alter zum wichtigsten Gegenstand des gemeinsamen Alltags. Alte Hunde können oft nicht mehr so viel laufen, wie sie gerne würden. Auch, wenn die Tiere krank werden, sind sie auf Unterstützung durch den Menschen angewiesen. Mit ein wenig Training ist es ganz einfach, den Hund daraufhin zu schulen, es zu erkennen zu geben, wenn Hilfe benötigt wird. Frische Luft tut schließlich nicht nur dem Menschen gut. Auch der vierbeinige Freund möchte hin und wieder eine schöne Luftbrise durch sein Fell spüren.

Auf die eigenen Bedürfnisse achten

Wer eine Hundetragetasche kaufen möchte, ist zunächst mit ein paar Entscheidungsfragen konfrontiert.
• Wie groß soll die Tasche sein?
• Soll sie nach oben hin geöffnet sein?
• Wie soll sie verschlossen werden? Per Reißverschluss oder mittels Klettverschluss?
• Welche Farbe ist gewünscht?
• Soll die Tragetasche ein Innenfutter haben?

Wie beim Kauf einer neuen und praktischen Handtasche ist es auch hier nicht immer leicht, auf Anhieb das zu finden, was man wirklich benötigt. Die zuvor gestellten Fragen als eine Art Checkliste zu betrachten hilft dabei, schnell zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Die wichtigste Entscheidungsfrage hierbei ist jene, ob die Tasche nach oben hin geöffnet sein soll, oder nicht. Hier kommt es nicht zuletzt darauf an, ob Gefahr besteht, dass der Hund bei Gelegenheit aus der Tasche zu springen versucht.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 um 06:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API